Am 25. Oktober begehen die Mitgliedstaaten der EU den Europäischen Tag der Justiz, um den Bürger*innen die Justiz näher zu bringen und sie über ihre Rechte zu informieren. Die EU setzt sich jedoch auch außerhalb ihrer Grenzen für einen verbesserten Rechtsschutz und die Unterstützung von Betroffenen ein, so z.B. in Aserbaidschan.

Was – und wie – können nationale Gerichte zur Verfolgung internationaler Straftaten beitragen? Diese Frage stand im Mittelpunkt einer internationalen Konferenz zum Thema „International Criminal Law before Domestic Courts“, die das Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte (LBI-GMR) in Kooperation mit der Universität Wien vom 14.–16. Oktober 2021 in Wien veranstaltet hat.

Anlässlich des 60-jährigen Jubiläums der Europäischen Sozialcharta hält der Europarat am Morgen des 18. Oktobers eine hochrangige Podiumsdiskussion in Straßburg ab. Im Rahmen der Veranstaltung wird Karin Lukas, Präsidentin des Europäischen Sozialausschusses und Senior Researcher am Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte (LBI-GMR), mit verschiedene Einrichtungen des Europarats über die Wirksamkeit der Charta und die Stärkung ihres Mechanismus sprechen, um die Umsetzung sozialer Rechte in Europa zu verbessern.

World Food Day

Anlässlich des Welternährungstags hat sich unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Magdalena Steringer mit dem (menschen-)rechtlichen Aspekt des Zugangs zu Nahrung als essentielle Voraussetzung menschlichen Lebens auseinandergesetzt. Könnte das Menschenrecht auf Nahrung auch als Instrument für den Klimaschutz und die Geltendmachung des erst kürzlich durch den Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen anerkannten Individualmenschenrechts auf eine sichere, saubere, gesunde und nachhaltige Umwelt fungieren?

We're hiring:

Das Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte (LBI-GMR) schreibt eine Vollzeitstelle für einen Human Rights Researcher/Projektmanager (m/w/d) in der Programmlinie „Menschenwürde und öffentliche Sicherheit“ aus. Die Person wird für die Durchführung eines EU-finanzierten Projekts zu den Rechten von Angeklagten und Insass*innen mit psychosozialen und intellektuellen Beeinträchtigungen verantwortlich sein.

1
2
3
4
5

Events

M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Support Human Rights Research

       
          
      Du möchtest unsere Arbeit unterstützen?
                               Mehr Infos hier.