Aktuelle Grösse: 100%

Podiumsdiskussion: HUMAN RIGHTS TALK – In Würde sterben? Suizidhilfe zwischen Lebensschutz und Autonomie, 22.4.2021, 18 Uhr

HUMAN RIGHTS TALK: In Würde sterben? Suizidhilfe zwischen Lebensschutz und Autonomie, 22.4.2021, 18 Uhr

Widerspricht Suizidhilfe dem grundrechtlich verankerten Schutz des Lebens? Oder gibt es neben dem Recht auf ein selbstbestimmtes Leben auch ein Recht auf einen selbstbestimmten Tod?

Manche Betroffene sehen in dem Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofes, das die Strafbarkeit des assistierten Suizides aufhebt, einen Akt zur Sicherung ihrer Autonomie und Menschenwürde. Auf der anderen Seite warnen Ärzt*innen, Vertreter*innen vulnerabler Gruppen sowie Kirchen vor Missbrauch und Zwang in den Suizid.

Die damit verbundenen fundamentalen Fragen zu ethischer Verantwortung, Rolle des Staates, menschlicher Autonomie und gesellschaftlichem Miteinander werden wir mit ausgewiesenen Expert*innen diskutieren. Das Publikum ist zur aktiven Teilnahme an der Debatte eingeladen.

Hier gehts zum Programm.

Bitte melden Sie sich unter humanrightstalk@lbi-gmr.at an, um den Teilnahmelink zum Zoom-Webinar zu erhalten. Die Teilnahme über den Live-Stream auf Facebook und der Institutswebsite ist ohne Anmeldung möglich. Gerne können Sie diese Einladung an interessierte Personen weiterleiten.

Details
Datum: 
Donnerstag, 22. April 2021 - 18:00 bis 20:00
Ort: 
online