Archiv

Anschlag in der Wiener Innenstadt: Unser Mitgefühl gilt den Opfern, ihren Angehörigen und den Verletzten

Wir sind bestürzt über den Anschlag am Montagabend in der Wiener Innenstadt. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und deren Angehörigen, den Verletzten sowie allen, die den Gewaltakt miterleben mussten. Wir wünschen allen Verletzten eine rasche und vollständige Genesung.

Freie und rechtsstaatliche Gesellschaften sind verletzlich und benötigen Menschen, die sie tragen und gegen Terror verteidigen. Halten wir zusammen und verteidigen wir unsere Werte. Wir stehen für ein Leben ohne Angst und gegen jede Form von Radikalität und Extremismus.

Lysander Fremuth ist Mitglied des Executive Committee der Association of Human Rights Institutes (AHRI)

Michael Lysander Fremuth (c) Barbara Mair

Das LBI GMR freut sich, dass es künftig durch seinen Wissenschaftlichen Direktor, Michael Lysander Fremuth, im Executive Committee der Association of Human Rights Institutes (AHRI) vertreten sein wird. Neben Fremuth wurde auch Manfred Nowak, Co-Gründer des Instituts, am 11. September 2020 in den Exekutivausschuss gewählt.

STARKE KOOPERATION FÜR MENSCHENRECHTSFORSCHUNG: Universität Wien und Ludwig Boltzmann Gesellschaft unterzeichnen Partnervertrag zur gemeinsamen Fortführung des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund‐ und Menschenrechte

Festakt: Unterzeichnung Partnerschaftsvertrag Universität Wien und Ludwig Boltzmann Gesellschaft

Die Universität Wien und die Ludwig Boltzmann Gesellschaft (LBG) haben am 24. September 2020 einen Partnerschaftsvertrag zur gemeinsamen Fortführung des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund‐ und Menschenrechte unterzeichnet. Damit bündeln die beiden Institutionen ihre Expertisen nachhaltig und untermauern den Status der Stadt Wien als „Stadt der Menschenrechte“. Michael Lysander Fremuth, zugleich Universitätsprofessor für Grund‐ und Menschenrechte an der Universität Wien, führt das Institut als Wissenschaftlicher Leiter. Der Festakt markierte gleichzeitig die Umbenennung des Instituts in „Ludwig Boltzmann Institut für Grund‐ und Menschenrechte“.

100 Jahre österreichische Bundesverfassung (Livestream – Diskussion mit Hannes Tretter)

Welche Rolle spielen die Menschenrechte und die Grundwerte der Europäischen Union? Dazu diskutieren Maria Berger (eh. Richterin am Europäischen Gerichtshof), Hannes Tretter (Co-Gründer des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte) und Wolfgang Bogensberger (Leiter der Politischen Berichterstattung und stv. Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Österreich). Die Veranstaltung wird live gestreamt.

Details
Ort: 
Livestream

Festakt anlässlich der gemeinsamen Fortführung des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund- und Menschenrechte

Festakt anlässlich der gemeinsamen Fortführung des Ludwig Boltzmann Instituts für Grund- und Menschenrechte

Die Universität Wien und die Ludwig Boltzmann Gesellschaft intensivieren ihre Kooperation im Bereich Menschenrechte und besiegeln die neugestaltete Zusammenarbeit am 24. September 2020 mit der Unterzeichnung eines Institutspartnervertrags.

Details
Ort: 
Kleiner Festsaal der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

Hannes Tretter vom Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte beim Festakt 100 Jahre Bundesverfassung Demokratie und Rechtsstaat

Im Rahmen des Festaktes zur Feier des 100 jährigen Jubiläums der  Bundesverfassung am 30. September 2020, welcher in der Salzburger Residenz stattfindet,  wird Hannes Tretter vom Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte einen der Festvorträge zum Thema Verfassung und Menschenrechte halten. 

Seiten