Ausschreibung: Public Relations and Communications Manager (w/m/d), 20–25 Wochenstunden

Das Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte (LBI-GMR) ist das größte österreichische Menschenrechtsinstitut. Sein interdisziplinäres Team befasst sich mit Grundlagen- ebenso wie mit anwendungsorientierter Forschung im Bereich des nationalen und internationalen Menschenrechtsschutzes. Die rund 30 MitarbeiterInnen des Instituts arbeiten auf internationaler, europäischer und österreichischer Ebene an einer breiten Auswahl menschenrechtlicher Themen. Für den Ausbau und die Weiterentwicklung unserer Public Relations- und Kommunikationsaktivitäten suchen wir zum ehestmöglichen Eintritt eine*n engagierte*n Public Relations and Communications Manager*in (w/m/d).

Ihre Aufgaben

  • Organisation der Kommunikation des Instituts in die Öffentlichkeit (Public Relations)
  • Weiterentwicklung der Kommunikationsstrategie des Instituts mit dem Ziel, die Sichtbarkeit und die Reichweite unserer Arbeit weiter zu erhöhen
  • Aktive Medienarbeit zur Platzierung der Institutsthemen und der Forscher*innen
  • Konzeption, Koordination und Gestaltung aller externen Kommunikationskanäle (owned media)
  • Aufbereitung von Forschungsergebnissen für die Öffentlichkeit
  • Begleitung und Beratung von Medienauftritten der Forscher*innen
  • Verantwortung für Drucksorten wie Institutsbroschüre, Jahresbericht u.ä.
  • Koordination des Website-Relaunchs
  • Weiterentwicklung der Video- und Audioformate des Instituts
  • Aktive Pflege und Erweiterung der Pressekontakte
  • Medienbeobachtung sowie internes Reporting dazu
  • Veranstaltungsorganisation (Diskussionsformate, Pressekonferenzen)

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Kommunikation
  • Perfekte Deutschkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse
  • Höchste Textsicherheit
  • Lösungsorientiertes Denken und eigenverantwortliches Arbeiten
  • Hohe Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Erfahrung mit Bild- und Videobearbeitungsprogrammen
  • Erfahrung in der Wissenschaftskommunikation von Vorteil

Unser Angebot

  • Herausfordernder, vielseitiger und spannender Arbeitsbereich mit hoher gesellschaftlicher Relevanz
  • Internationales Arbeitsumfeld, Kontakte in die österreichische, europäische und internationale Menschenrechtsszene
  • Angenehmes Betriebsklima in einem engagierten Team
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten und Home-Office-Möglichkeiten
  • Zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in 1010 Wien
  • Einbindung in die Ludwig Boltzmann Gesellschaft und deren Träger- und Supportstrukturen

 

Eintrittsdatum: Ehestmöglich

Gehalt: mind. 2.500 EUR Bruttomonatsgehalt (Vollzeitbasis). Bei entsprechender Qualifikation und Arbeitserfahrung ist Bereitschaft zur Überzahlung vorhanden.

Dienstort: Wien

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben und Lebenslauf senden Sie bitte bis 5.4.2021 an bim.office@univie.ac.at.