Erarbeitung einer Gender-, Diversitäts- und Inklusions-Policy für die Österreichische Volkshilfe

Im Auftrag der Volkshilfe Solidarität erarbeitet das Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte unter der Leitung von Sabine Mandl eine Gender-, Diversitäts- und Inklusions-Policy für die Bundesgeschäftsstelle der Volkshilfe, Volkshilfe Solidarität und Volkshilfe Forschung in Österreich. Eine Gender-, Diversitäts- und Inklusions-Policy ermöglicht es Organisationen und Unternehmen eine inklusive, gerecht und menschenrechtskonforme Umgebung für ihre Mitarbeiter*innen und Zielgruppen, mit denen sie zusammenarbeiten, zu schaffen.

Mit dieser Gender-, Diversitäts- und Inklusions-Policy bekennt sich die Volkshilfe Österreich international anerkannte Menschenrechte in all ihren Aktivitäten zu achten und zu fördern. Der Schwerpunkt der Erarbeitung der Policy liegt in der partizipativen Einbeziehung der betroffenen Parteien. 

Methoden:

Zur Positionsbestimmung des Status Quo bedient sich das Projektteam verschiedener qualitativer und quantitativer Methoden:

  • Recherche und Analyse von bestehenden Richtlinien und Maßnahmen zum Thema Gender, Diversität und Inklusion der Volkshilfe
  • Durchführung eines Online-Surveys mit Mitarbeiter*innen zu Gender, Diversität und Inklusion
  • Abgleich mit State-of-the-Art Policies und Identifizierung von Lücken sowie Erarbeitung von Handlungsanleitungen zur Weiterentwicklung.
  • Verfassen eines Inception Reports
  • Diskussion des Inception Reports und Einarbeitung des Feedbacks in die Policy.

Auf Basis eines Inception Reports wird ein Entwurf einer Gender, Diversitäts- und Inklusions-Policy mit Begriffsdefinitionen und Kernprinzipien, sowie prioritären Handlungsfelder, Strukturen und Mechanismen für die Umsetzung von Gender, Diversität und Inklusion innerhalb der Organisation und im Project Management Cycle entwickelt. Der Entwurf wird anschließend mit Leitungspersonen der Volkshilfe im Rahmen eines Workshops diskutiert. Das daraus resultierende Feedback fließt in die endgültige Fassung der Policy mit ein.

Land: 
Österreich
Beteiligte Personen : 

Sabine Mandl, Karin Lukas

Kontakt: 
Trägerorganisation: 
Volkshilfe Solidarität
Partnerorganisationen: 
Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte
Projektstart: 
01/2022
Projektende: 
04/2022