International Criminal Law before Domestic Courts Conference

Das Institut für Staats- und Verwaltungsrecht der Universität Wien organisiert gemeinsam mit dem LBI-GMR die Tagung "International Criminal Law before Domestic Courts". Im Rahmen der Tagung werden nationale und internationale Expertinnen und Experten analysieren, welchen Beitrag das nationale Recht im Rahmen seiner potenziellen Universalität sowie der völkerstrafrechtlichen Subsidiarität und Komplementarität zur Durchsetzung des Völkerstrafrechts leisten kann. Mit Keynotes von Prof. Dr. William Schabas sowie Prof. Dr. Kai Ambos umfasst die Tagung ein breites Themenspektrum wie etwa die Wechselbezüglichkeit zwischen Völkerstrafrecht und Menschenrechten, die kulturelle Dimension des Völkerstrafrechts, die Verfolgung von konfliktbezogener sexueller Gewalt als Völkerstraftat oder etwa die Nutzung von neuartigen digitalen Beweismitteln vor nationalen Strafgerichten

Die internationale Konferenz wird auf Englisch abgehalten und findet als hybride Veranstaltung in der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien sowie via Livestream statt. Die Teilnahme an der Konferenz ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen zur Registrierung und dem Programm finden Sie auf der Webseite der ICLConference21. Das Programm können Sie auch hier auf unserer Website herunterladen.

Details
Datum: 
Donnerstag, 14. Oktober 2021 (Ganztägig) bis Samstag, 16. Oktober 2021 (Ganztägig)
Ort: 
Dachgeschoss der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, Schottenbastei 10-16, 1010 Wien