26. - 28.05.2022: Frühjahrstagung der Österreichischen Juristenkommission - Vortrag Margit Ammer

Logo der Frühjahrstagugng der Österreichischen Juristenkommission

Vom 26. bis 28. Mai 2022 findet die Frühjahrstagung der Österreichischen Juristenkommission zum Thema "Klimawandel und Menschenrechte" statt. Mit der Tagung will die Österreichische Juristenkommission einen Blick auf herkömmliche und bewährte Rechtsschutzmechanismesn werfen und prüfen, wieweite diese in den Dienst des Klimaschutzes gestellt werden könnten. Mit Blick auf Grundrechte, wie das Recht auf Leben, auf ein menschenwürdiges Dasein, auf Unversehrtheit des Eigentums und auf Privat- und Familienleben, die vom künftigen Klimawandel wohl massiv nachteilig betroffen sein würden, widmet sich die Tagung unter anderem folgenden Fragen: Kann man den Vorwirkungen drohender Grundrechtseingriffe rechtzeitig auf den herkömmlichen Rechtsschutzwegen entgegentreten? Braucht es dazu eine weiterführende Grundrechtsdogmatik? Sind wir kreativ genug für Sitz und Stimme der Natur vor Gericht?

Unsere Kollegin Margit Ammer ist eine der Vortragenden der 3. Arbeitssitzung "Klimawandel und Rechtsschutz" und spricht am Freitag, 27. Mai, um 14:00 Uhr zum Thema "Menschen- und flüchtlingsrechtliche Verpflichtungen im Kontext von Migration und Klimawandel".

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie im Programm im Downloadbereich oder auf der Seite der Österreichischen Juristenkommission. Der Veranstalter bittet um Anmeldung bis spätestens 5. Mai.

Details
Datum: 
Donnerstag, 26. Mai 2022 (Ganztägig) bis Samstag, 28. Mai 2022 (Ganztägig)
Ort: 
Hotel Donauschlinge, Schlögen, 4083 Haibach/Donau, Österreich