TSCHECHIEN: Unterstützung des Office for Personal Data Protection (OPDP) in seinen Datenschutzaufgaben (Twinning)

Projektbeschreibung

Vorrangiges Ziel dieses Twinning Light-Projektes war es, das tschechische Büro für Datenschutz (OPDP) dabei zu unterstützen, die Anforderungen bzw. Vorgaben der Europäischen Union im Bezug auf Datenschutz bestmöglich bewältigen und umsetzen zu können. Die hauptsächlichen Themenschwerpunkte, die im Zuge des Projektes näher beleuchtet wurden, waren zum einen die Bereiche Schengen, Europol und Zollangelegenheiten, zum anderen E-Communications und Datenschutzregelungen am Arbeitsplatz. Das Projekt gliederte sich in zwei Abschnitte. Im ersten Abschnitt fanden unterschiedliche Arbeitstreffen statt, im Rahmen derer die jeweiligen thematischen Schwerpunkte gemeinsam diskutiert und aufgearbeitet wurden. Der zweite Projektabschnitt widmete sich der Erstellung zweier Handbücher, die den tschechischen Projektpartnern als Grundlage für weiterführende Implementierungsmaßnahmen dienen sollten.

Projektdaten

Land: Tschechien
Beteiligte Personen: Claudia Hüttner
Kontakt: Agnes Taible
Trägerorganisation: Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte (LBI-GMR)
Partnerorganisationen: Begünstigte institution (CZ): Office for Personal Data Protection (OPDP)
Projektstart: 02/2006
Projektende: 11/2006
Projekt abgeschlossen: Ja
Gefördert von: Europäische Kommission, Generaldirektion Erweiterung

Kontakt

Agnes Taibl

Programmlinienleiterin

+43 1 4277-27461 ntarf.gnvoy@tze.yot.np.ng